26.11.2018, 13:19 Uhr

Trickdiebstahl in der Fußgängerzone „Heilerin“ ergaunert 8.200 Euro von „verfluchter“ 62-jähriger Frau

(Foto: bartusp/123RF)(Foto: bartusp/123RF)

Am Donnerstag, 22. November, gegen 15.30 Uhr, wurde eine 62-jährige Frau in der Fußgängerzone in Neumarkt von einer 57-jährigen, Russisch sprechenden Frau angesprochen. Sie machte der 62-Jährigen auf sehr raffinierte Art glaubhaft, dass sie und ihr Geld verflucht seien und sie ihr helfen könne, den Fluch abzuwenden.

NEUMARKT Es kam noch eine jüngere Frau hinzu und erklärte, dass die Heilerin ihrer Mutter auch schon geholfen habe und diese jetzt wieder laufen könne. Dadurch wurden jegliche Zweifel der Geschädigten ausgeräumt und sie vertraute der „Heilerin“. Sie holte von zu Hause 8.200 €, musste es in Zeitungen einwickeln und danach eine weitere Zeitung in Stücke zerreißen. Bei dieser äußerst trickreichen Verwirrung wurde das Geld mit einem Zeitungsbündel ausgetauscht, was die Frau erst am nächsten Tag bemerkte. Sie erstattete Anzeige gegen die Betrügerinnen.


0 Kommentare