19.11.2018, 14:05 Uhr

Unfassbar Herrenloser Einkaufskorb sorgt für Aufregung am Regensburger Hauptbahnhof

Wartehalle im Hauptbahnhof Regensburg, (Foto: ce)Wartehalle im Hauptbahnhof Regensburg, (Foto: ce)

Ein herrenloser Einkaufskorb in der Schalterhalle am Hauptbahnhof Regensburg hat am späten Donnerstagabend, 15. November, für kurzzeitige Aufregung gesorgt.

REGENSBURG Eine Streife der Bundespolizei hatte den herrenlosen und verschlossenen Korb auf einer Sitzbank entdeckt. Nachdem eine Nachfrage bei den anwesenden Reisenden ohne Erfolg blieb, veranlasste die Bundespolizei entsprechende Durchsagen durch die Deutsche Bahn. Zunächst mit keinem Erfolg. Da der Korb weiterhin keinem Reisenden zugeordnet werden konnte, räumte die Bundespolizei aus Sicherheitsgründen um 22.37 Uhr die Schalterhalle. Wenige Minuten später konnte die Sperrung allerdings wieder aufgehoben werden.

Ein Reisender hatte bei einer Zugbegleiterin einen zurückgelassenen Einkaufskorb gemeldet. Da die Beschreibung des vermissten Korbes auf den aufgefundenen Korb zutraf, stufte die Bundespolizei den Korb in der Schalterhalle als Fundsache ein und übergab ihn der DB Sicherheit. Gleichzeitig gab die Bundespolizei die Schalterhalle um 22.45 Uhr wieder frei. Die kurzzeitige Sperrung hatte nur geringe Auswirkungen auf den Reiseverkehr.

Die Bundespolizei weist alle Reisenden darauf hin, keine Gepäckstücke unbeaufsichtigt zu lassen. Herrenlose Gepäckstücke und Gegenstände, die niemanden zuzuordnen sind, sorgen immer wieder für Unsicherheit und Aufregung. Erforderliche Absperrmaßnahmen können erhebliche Auswirkungen auf den Bahnverkehr haben. Gleichzeitig bittet die Bundespolizei herrenlose Gegenstände und unbeaufsichtigte Gepäckstücke zu melden.