17.11.2018, 09:32 Uhr

Polizei schreitet ein Zwei südosteuropäische Familien geraten in Streit wegen zuviel Alkohol

Foto: Ronstik/123rf.com (Foto: Ronstik/123rf.com)Foto: Ronstik/123rf.com (Foto: Ronstik/123rf.com)

Eine Familie aus Südosteuropa ist in Nittendorf so aneinandergeraten, dass die Polizei eingreifen musste. Eine Frau ließ sich dann auch gleich noch ins BKH einweisen.

NITTENDORF In den Abendstunden des 16. November wurden die Beamten der Polizeiinspektion Nittendorf gleich zwei Mal zu Familien gerufen, bei denen Alkohol ursächlich für die Konflikte waren. Zum einen verständigte eine Besatzung des Rettungsdienstes die Polizei, da ein Familienvater so stark alkoholisiert war, dass er sich nicht mehr gefahrlos in der Wohnung bewegen konnte. Gegenüber seinen Familienmitgliedern, die ihn am Weitertrinken hindern wollten, konnte er aber noch aggressiv werden. Nach der Hinzuziehung der Polizei wurde der Mann mit osteuropäischer Staatsangehörigkeit dann nach dem Unterbringungsgesetz eingewiesen, um weitere Schäden für sich oder seine Familie zu verhindern.

Zum anderen kam es unter den Mitgliedern einer Familie einer südosteuropäischen Familien nach Alkoholgenuss zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf eine Frau drohte, aus dem Fenster zu springen. Die Wohnung wies deutliche Spuren einer Auseinandersetzung auf, aber keines der Mitglieder der Familie wollte hierzu Angaben machen.

Der Konflikt konnte hier verbal entschärft werden und die Frau begab sich auf eigenen Wunsch ins Bezirkskrankenhaus zur psychologischen Behandlung, da auch psychische Probleme für die Entwicklung des Konflikts eine Rolle spielen dürften.


0 Kommentare