07.11.2018, 09:48 Uhr

Mittelschwer verletzt Schirm klappt plötzlich zusammen – 50-jähriger Gleitschirmflieger stürzt in die Tiefe

(Foto: naruden/123RF)(Foto: naruden/123RF)

Am Dienstagnachmittag, 6. November, gegen 14.30 Uhr, stürzte ein 50-jähriger Gleitschirmflieger in Zaar bei Kallmünz aus etwa sieben Metern Höhe ab und verletzte sich dabei mittelschwer.

KALLMÜNZ Nach derzeitigem Ermittlungsstand konnte der Gleitschirmpilot ohne Probleme starten und befand sich bereits kurz in der Luft, als sich sein Schirm plötzlich wegen fehlender Thermik zum Teil zusammenklappte und er infolgedessen auf ein unbebautes Grundstück abstürzte. Hierbei erlitt er mittelschwere Verletzungen im Rücken- und Gesäßbereich und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus transportiert werden. Nach ersten Erkenntnissen der Rettungskräfte liegen glücklicherweise keine lebensgefährlichen und bleibenden Verletzungen vor. Am Unfallort unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Kallmünz.


0 Kommentare