31.10.2018, 11:44 Uhr

Ungünstiger Landeplatz Polizisten retten verletzten Schwan auf der A3 – das Tier übernachtet auf der Dienststelle

(Foto: denyskuvaiev/123rf.com)(Foto: denyskuvaiev/123rf.com)

Einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg fiel am Mittwoch, 31. Oktober, gegen 4 Uhr auf der A3 ein Schwan auf, der auf dem Seitenstreifen saß. Offenbar war der Schwan verletzt und konnte seinen ungünstig gewählten Landeplatz nicht mehr selbstständig verlassen.

REGENSBURG Eine Unterbringung zur Behandlung war zur Nachtzeit jedoch nicht so einfach. Nach einer ersten Untersuchung durch einen Tierarzt durfte der Vogel daher kurzerhand in einer Transportbox die restliche Nacht auf der Dienststelle verbringen. Am heutigen Vormittag wurde der verletzte Schwan zur Vogelauffang- und Pflegestation in Regenstauf gebracht, wo er weiter versorgt wird. Eine erste Begutachtung räumt dem Schwan beste Heilungschancen ein, sodass er vermutlich schon bald wieder in die Freiheit entlassen werden kann.


0 Kommentare