29.10.2018, 13:00 Uhr

Frischer Wind Amtswechsel bei der Polizeiinspektion Roding

Von links nach rechts: Polizeipräsident Gerold Mahlmeister, Polizeioberkommissar Sven Buhl, Erster Polizeihauptkommissar Arthur Stelzer, Leitender Polizeidirektor Thomas Schöniger. (Foto: PI Oberpfalz)Von links nach rechts: Polizeipräsident Gerold Mahlmeister, Polizeioberkommissar Sven Buhl, Erster Polizeihauptkommissar Arthur Stelzer, Leitender Polizeidirektor Thomas Schöniger. (Foto: PI Oberpfalz)

Polizeipräsident Gerold Mahlmeister verabschiedete den langjährigen Leiter der PI Roding, Ersten Polizeihauptkommissar Arthur Stelzer (62), in den Ruhestand und stellte als neuen Interims-Leiter Polizeioberkommissar Sven Buhl (35) vor.

RODING Leitender Polizeidirektor Thomas Schöniger, ständiger Vertreter des Polizeipräsidenten, konnte beim Festakt in der Stadthalle Roding rund 65 geladene Gäste aus Politik, Justiz, verschiedener Behörden und Organisationen sowie die Leiter der umliegenden Polizeidienststellen begrüßen.

In seiner Festrede skizzierte Polizeipräsident Gerold Mahlmeister die wichtigsten Eckpunkte der PI Roding, deren Zuständigkeitsbereich neben der Stadt Roding auch die Märkte Falkenstein und Stamsried, und die Gemeinden Michelsneukirchen, Pösing, Reichenbach, Rettenbach, Schorndorf, Wald, Walderbach und Zell umfasst. Die Polizei in Roding ist damit für die Sicherheit von über 32.000 Menschen verantwortlich.

Mahlmeister zeichnete in seiner Rede den beruflichen Werdegang des bisherigen und des neuen Polizei-Chefs nach. Er dankte dem langjährigen Leiter der Inspektion, EPHK Arthur Stelzer, für seine äußerst engagierte Arbeit. Stelzer leitete die Geschicke der Dienststelle seit insgesamt mehr als 20 Jahren bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand mit Ablauf dieses Monats. Dem neuen Interims-Leiter, POK Sven Buhl, der seine Aufgabe am 1. November übernimmt, wünschte der Polizeipräsident alles erdenklich Gute und eine glückliche Hand.


0 Kommentare