23.10.2018, 19:57 Uhr

Ohne Fahrschein auf Reisen Rabiater Fahrgast bedroht Zugbegleiterin und verletzt Polizisten

(Foto: deanpictures/123rf.com)(Foto: deanpictures/123rf.com)

Ein 32-jähriger Deutscher ohne Fahrschein hat am Donnerstag, 18. Oktober, eine Zugbegleiterin beleidigt und bedroht. Bei dem Versuch den rabiaten Fahrgast anzuhalten, wurde ein Bundespolizist überrannt und dabei verletzt. Zugetragen hat sich das Ganze in einem Zug der agilis gegen halb vier Uhr in Parsberg und gegen vier Uhr am Haltepunkt Regensburg/Prüfening.

PARSBERG/REGENSBURG Der 32-jährige Fahrgast ohne Fahrschein beleidigte und bedrohte die Zugbegleiterin derart, dass sie sich nicht mehr traute, eine Fahrpreisnacherhebung auszustellen.

Stattdessen verständigte sie die Bundespolizei in Regensburg. Gegen vier Uhr verließ der Mann am Haltepunkt Prüfening den Zug. Beim Versuch den Flüchtigen zu stellen, wurde ein Bundespolizist von diesem überrannt. Neben zahlreichen Abschürfungen erlitt der Beamte auch Prellungen an Ellenbogen und Schulter. Letztendlich konnte der rabiate Schwarzfahrer aber gestellt werden.Die Bundespolizei ermittelt jetzt neben Leistungserschleichung, Beleidigung und Bedrohung auch wegen Körperverletzung, tätlichen Angriff auf Polizeibeamte und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Hierzu sucht die Bundespolizei Zeugen, die die Vorfälle im besagten Zeitraum am Donnerstagnachmittag zwischen 15.25 Uhr und 16 Uhr beobachtet haben. Der 32-jährige Beschuldigte hat kurze, dunkle Haare und trägt einen schwarzen Vollbart. Zur Tatzeit war er mit einer graublauen Jeanshose sowie einem dunklen, langärmeligen Strickpullover bekleidet. Dazu trug er hellbraune Schuhe mit heller Sohle. Wer hat die Vorfälle beobachtet und kann hierzu Angaben machen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Bundespolizeiinspektion Waldmünchen unter der Telefonnummer 09972/ 94080 oder per Mail an bpoli.waldmuenchen@polizei.bund.de


0 Kommentare