23.10.2018, 14:17 Uhr

10.500 Euro Schaden Auffahrunfall auf der A3 – 19-jährige Beifahrerin verletzt

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Dienstag, 23. Oktober, um 8.15 Uhr, ereignete sich auf der A3 kurz nach der Anschlussstelle Rosenhof in Fahrtrichtung Nürnberg ein Auffahrunfall mit einer leicht verletzten Person. Ein 48-jähriger Pkw-Fahrer übersieht am Stauende einer Baustelle einen verkehrsbedingt im Schritttempo fahrenden Sattelzug am rechten Fahrstreifen und fährt ihm frontal auf das Heck.

BARBING Im Pkw befanden sich vier Personen und glücklicherweise wurde nur die 19-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Die Verletzte war durch den Unfall eingeklemmt worden und musste von den eingesetzten Feuerwehren aus Barbing und Wörth an der Donau geborgen werden. Auch ein Rettungshubschrauber war am Unfallort gelandet. Der Pkw hatte Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden dürfte bei circa 10.500 Euro liegen. Es kam zu Rückstauungen auf der A3 bis kurz nach der Anschlussstelle Wörthan der Donau-Wiesent und auch auf den parallel verlaufenden Ausweichstrecken außerhalb der A3. Die Unfallstelle war gegen 9.30 Uhr wieder geräumt.


0 Kommentare