23.10.2018, 14:04 Uhr

Gefährlich 70-jähriger Traktorfahrer verfährt sich und landet auf der A3

(Foto: veremeev/123RF)(Foto: veremeev/123RF)

Am Dienstag, 23. Oktober, um 9.03 Uhr, fiel einem Rettungsdienstmitarbeiter ein Traktor mit Anhänger auf, der an der Autobahnanschlussstelle Neutraubling auf die A3 in Richtung Regensburg fuhr. Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg stelle circa zwei Minuten später das mit Alteisen beladene landwirtschaftliche Gespann am Parkplatz Augraben Nord fest.

BARBING Der 70-jährige Landkreisbürger hatte sich total verfahren, weil er im Bereich der Einfahrt der Anschlussstelle Neutraubling wegen eines Verkehrsstaus, der aufgrund eines Verkehrsunfalles auf der A3 entstand, angeblich durch Umleitungsmaßnahmen der Einsatzkräfte irrtümlich mit seinem Traktorgespann in der Anschlussstelle stand und sich nicht mehr auskannte, wie er weiterfahren sollte. Er setzte seine Fahrt circa einen Kilometer auf dem Standstreifen der A3 im Bereich einer Baustelle bis zum Autobahnparkplatz Augraben Nord fort. Von dort wurde er nach eingehender Belehrung und unter verkehrspolizeilicher Begleitung gefahrlos circa zwei Kilometer weiter zur nächsten Autobahnausfahrt Regensburg-Ost geleitet und war heilfroh wieder auf ihm bekannten Straßen mit seinem älteren landwirtschaftlichen Gespann fahren zu dürfen.


0 Kommentare