20.10.2018, 20:07 Uhr

Wohnungsbrand Dichter Rauch dringt aus der Wohnung – Feuerwehr kämpft gegen die Flammen

(Foto: david@engel.ac/123rf.com)(Foto: david@engel.ac/123rf.com)

Die Berufsfeuerwehr Regensburg wurde am Samstag, 20. Oktober, gegen 15.26 Uhr zu einer Rauchentwicklung in einem Gebäude in der Schwandorfer Straße 16 in Regensburg gerufen.

REGENSBURG Beim Eintreffen der Feuerwehreinsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss. Die Berufsfeuerwehr bekämpfte mit einem Trupp unter Atemschutz den Brand mit einem C-Rohr und durchsuchte zeitgleich die Wohnung. In der Wohnung war keine Person anwesend. Der mitalarmierte Löschzug Sallern stellte für die eingesetzten Kräfte den Sicherungstrupp und unterstützte die Kollegen der Berufsfeuerwehr. Über den eingesetzten Hochdrucklüfter konnte sowohl die Wohnung als auch das Treppenhaus rauchfrei gemacht werden. Nach etwa einer halben Stunde wurde Brand aus gegeben. Nach dem die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen im Brandobjekt abgeschlossen hatte, wurde die Wohnung verschlossen und an den Hausbesitzer übergeben. An der Einsatzstelle waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch der Löschzug Sallern der Freiwilligen Feuerwehr Regensburg sowie 17 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr.


0 Kommentare