19.10.2018, 09:14 Uhr

Schwer verletzt Fünfjähriges Mädchen fährt mit ihrem Kinderroller ungebremst auf stehendes Auto auf

(Foto: DRF Luftrettung)(Foto: DRF Luftrettung)

Am Donnerstag, 18. Oktober, gegen 12.45 Uhr, ereignete sich in Hainsacker ein Verkehrsunfall mit einem schwerverletzen fünfjährigen Kind. Zum Unfallzeitpunkt war ein fünfjähriges Mädchen mit ihrem Kinderroller und ihrem siebenjährigen Bruder, der hinter dem Mädchen herlief, in der Nähe ihres Elternhauses unterwegs.

HAINSACKER Hierbei befuhr das Mädchen die abschüssige Straße Am Sandbügel und näherte sich ungebremst der Kreuzung Baierner Weg / Am Sandbügel / Kolpingstraße. Ein 70-jähriger Pkw-Lenker, der zeitgleich den Baierner Weg ortsauswärts befuhr und an der Rechts-vor-Links geregelten Kreuzung Vorfahrt gewähren musste, bemerkte die spielenden Kinder und blieb im Kreuzungsbereich stehen. Kurz darauf prallte die Fünfjährige ungebremst gegen die hintere rechte Fahrzeugseite des 70-Jährigen, stürzte mit dem Kopf auf den Asphalt und verletzte sich dabei so schwer am Kopf, dass ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt angefordert werden musste, der das Mädchen zur weiteren Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus brachte. Glücklicherweise stellten sich die Verletzungen im Krankenhaus als nicht so schwerwiegend heraus. Der siebenjährige Bruder und der Autofahrer blieben unverletzt. Am Pkw des 70-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro, der Schaden am Roller beläuft sich auf etwa 20 Euro.


0 Kommentare