10.10.2018, 17:33 Uhr

Am Sattelzug verletzt Trampen will gelernt sein –36-Jähriger hält ausgestreckten Arm in die Fahrbahn

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Mittwoch, 10. Oktober, um 1.20 Uhr, versuchte ein 36-jähriger deutscher Landkreisbürger auf der A93 in Fahrtrichtung Hochfranken, circa 300 Meter vor dem Parkplatz Regendorf einen Sattelzug aufzuhalten indem er den ausgestreckten linken Arm in die Fahrbahn hielt. Dabei verletzte sich der Mann leicht an der linken Hand.

LAPPERSDORF Der vollständigkeitshalber sei erwähnt, dass am Sattelzug kein Sachschaden entstand. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass gegen den „Anhalter“ aktuelle Haftbefehle von zwei verschiedenen Staatsanwaltschaften vorlagen. Der Mann wurde von den Verkehrspolizisten sofort verhaftet und nach Versorgen seiner leichten Verletzungen und einer ärztlichen Haftfähigkeitsprüfung in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Der Mann wurde wegen diverser Eigentums- und Betäubungsmitteldelikten gesucht und gegen ihn wird zudem jetzt noch ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.


0 Kommentare