24.09.2018, 12:06 Uhr

Keine Personenschäden Glimpflicher Verlauf des Sturmtiefs „Fabienne“ im Bereich der Polizeiinspektion Cham

(Foto: forestpath/123RF)(Foto: forestpath/123RF)

Die polizeilichen Einsatzlagen anlässlich der Auswirkungen des Sturmtiefs „Fabienne“ am Sonntag, 23. September, im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Cham verliefen vergleichsweise glimpflich.

CHAM Zwar waren verschiedentlich blockierte Straßen infolge umgestürzter Bäume oder herabgefallener Äste zu verzeichnen, jedoch wurden bislang keine Hinweise auf Personenschäden bekannt. Offenkundig reagierten auch Alarmsysteme sensibel auf die Extremwetterlage, da vereinzelt sowohl Brand- als auch Einbruchmeldeanlagen Fehlalarme produzierten.


0 Kommentare