17.09.2018, 11:00 Uhr

Über 30.000 Euro Schaden LKW übersieht Stauende – vier Fahrzeuge werden beschädigt

(Foto: svenler/123rf.com)(Foto: svenler/123rf.com)

Am Donnerstag, 13. September, ereignete sich um 17:05 Uhr auf der BAB A3 in Fahrtrichtung Frankfurt ein Verkehrsunfall mit Personenschaden, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden.

PENTLING Ein 44-jähriger deutscher Sattelzugfahrer übersah dabei verkehrsbedingt anhaltende Fahrzeuge vor ihm und fuhr mit seinem Lkw auf zwei Pkws vor ihm auf, die auf der rechten Fahrspur kurz vor der Autobahnbrücke bei Sinzing wegen eines Staus anhalten mussten. Der Sattelzugfahrer bemerkte den Stau offensichtlich zu spät. Der Fahrer bremste zwar noch, konnte ein Auffahren aber nicht mehr verhindern. Ein nachfolgender 54-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Neumarkt konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr gegen den Auflieger des Sattelzuges. Verletzt wurde bei dem Unfall eine 48-jährige Beifahrerin eines Pkws, ein 52-jähriger Pkw-Fahrer und der Fahrer des auffahrenden Pkws.

Alle Personen wurden glücklicherweise nur leicht verletzt und begaben sich selbst zum Arzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 30.500 Euro. Durch den Verkehrsunfall war die linke und rechte Fahrspur in Richtung Frankfurt bis 19:30 Uhr gesperrt, sodass nur über den Pannenstreifen der Verkehr laufen konnte. Aufgrund dessen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn A3, wo die Rückstauungen bis zur Anschlussstelle Neutraubling zurückreichten. Über das Autobahnkreuz Regensburg wirkte sich der Stau natürlich auch auf die BAB A 93 aus.


0 Kommentare