16.09.2018, 17:46 Uhr

Perverser Wieder ein Exhibitionist am Guggenberger – war es der Mann mit dem Pferdeschwanz?

Guggenberger See. Foto: Landratsamt Regensburg (Foto: Landratsamt Regensburg)Guggenberger See. Foto: Landratsamt Regensburg (Foto: Landratsamt Regensburg)

Am Guggenberger Weiher ist wieder ein Exhibitionist aufgetreten. Diesmal wird der Mann einer 41-jährigen Frau entgegengetreten und hatte an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Vor wenigen Tagen war ein Schwimmer aus dem Guggenberger Weiher gestiegen und hatte drei Frauen sexuell belästigt.

Am Samstag, 15. September, um 18.40 Uhr begegnete einer 41-jährgen Frau anlässlich eines Spaziergangs am sogenannten „Hundeweiher“ ein bisher unbekannter ca. 20 Jahre alter Exhibitionist. Der Unbekannte trat der Frau gegenüber und fragte, ob sie ihn oral befriedigen würde. Hierbei manipulierte er an seinem Glied. Dann entfernte sich der Unbekannte mit seinem mitgeführten Fahrrad älterer Bauart in Richtung Mintraching. Der junge Mann war ca. 1,70 Meter 1,75 Meter groß und trug eine runde Sonnenbrille. Eine detailliertere Beschreibung des Täters war nicht möglich. Eine Tatortbereichsfahndung verlief negativ. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neutraubling, Tel. 09401-9302-0, entgegen.

Bereits Ende August war in Neutraublig ein Exhibitionist aufgetreten. Aufgrund der schlechten Täterbeschreibung, die von der Frau bei der Polizei im jüngsten Fall genannt wurde, kann man wohl nur darüber spekulieren, ob es sich um ein und den selben „Perversen“ handelt.