27.08.2018, 15:11 Uhr

Kopfnuss und verbotenes Messer Das erste Dultwochenende hält die Polizei auf Trab

(Foto: Günter Staudinger)(Foto: Günter Staudinger)

Trotz des mäßigen Wetters und der anfänglich ruhig wirkenden Dult am Wochenende hatte die Polizei in Regensburg auf und um das Festgelände viel zu tun. Unter anderem kam es zu mehreren Widerstandshandlungen, Beleidigungen und Körperverletzungsdelikten gegen die eingesetzten Polizeibeamten.

REGENSBURG Bereits am Freitag, 24. August, beleidigte ein 25-jähriger Iraker während einer Personenkontrolle die Polizisten und musste schließlich nach einem Körperverletzungsdelikt in Gewahrsam genommen werden. Im Zusammenhang mit einem Körperverletzungsdelikt zwischen zwei 16-jährigen aus Syrien beziehungsweise Regensburg Stammenden war am Freitag, 24. August, die Gewahrsamnahme eines der Beteiligten aufgrund seiner Aggressivität erforderlich. Der junge Mann führte zudem ein verbotenes Messer mit sich, welches sichergestellt wurde. Am Samstag, 25. August, beleidigte ein alkoholisierter 31-Jähriger aus Regensburg die Polizeikräfte auf dem Dultgelände, worauf er zur Wache gebracht wurde. Dabei leistete der Mann heftigen Widerstand und spuckte dabei einer Polizeibeamtin ins Gesicht. Bei dem Beschuldigten erfolgte eine Blutentnahme, wegen der begangenen Straftaten muss er sich nun verantworten. Außerdem musste der Mann für den Rest der Nacht in die Haftzelle der Polizei zur Ausnüchterung. Auf dem Festgelände hatte er ohne Berechtigung ein sogenanntes Einhandmesser mitgeführt. Bei durchgeführten Personenkontrollen am Wochenende fand die Polizei im Umgriff und auf dem Dultgelände bei einem 17-jährigen Afghanen, einem 17-jährigen Österreicher sowie einem 24-jährigen aus Syrien Stammenden illegale Betäubungsmittel. Weiterhin verletzte ein bislang Unbekannter im Rahmen eines Streites einen 21-Jährigen am Sonntag, 26. August, gegen 19 Uhr mittels einer Kopfnuss. Schließlich wurde am Samstag, 25. August, gegen 0 Uhr ein 26-Jähriger aus Regensburg auf dessen Mofa mit einem Alkoholwert von knapp 0,8 Promille durch die Polizei kontrolliert.


0 Kommentare