22.08.2018, 11:59 Uhr

Verbotene Tabletten 780 Anabolika-Tabletten – Further Zöllner stellen Dopingmittel sicher

(Foto: Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung)(Foto: Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung)

Vor Kurzem überprüften Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Furth im Wald des Hauptzollamts Regensburg auf einem Autobahnrastplatz in der Nähe von Bogen einen aus Südosteuropa kommenden Pkw. Die Fahrzeugführerin hatte Anabolika in beträchtlicher Anzahl dabei.

REGENSBURG Auf Befragen gab die 32-jährige Fahrerin an, keinerlei verbotene Gegenstände wie Waffen oder Drogen dabei zu haben. „Ich habe nur zwei Stangen Zigaretten dabei und bin auf dem Weg nach Brüssel“, so die Auskunft der Frau. Dass diese Aussage nicht ganz der Wahrheit entsprach, stellte sich bei der anschließenden Kontrolle des Fahrzeugs heraus: Versteckt in einem Staufach des Kofferraums befand sich eine bereits geöffnete Pralinenschachtel. Diese enthielt insgesamt 780 Stück Tabletten verschiedener Anabolika, die allem Anschein nach weiter verkauft werden sollten. Die Zöllner stellten die Dopingmittel sicher und leiteten gegen die Beschuldigte ein Verfahren wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Antidopinggesetz ein. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Zollfahndungsamt München – Dienstsitz Nürnberg.


0 Kommentare