09.08.2018, 21:25 Uhr

Fahndungs-Erfolg Versuchtes Tötungsdelikt vor der Disko Mylo – Polizei identifiziert mutmaßliche Täter

Foto: Jiri Hera/123rf.com (Foto: Jiri Hera/123rf.com)Foto: Jiri Hera/123rf.com (Foto: Jiri Hera/123rf.com)

Unfassbar schnell gelang der Polizei offenbar, zwei Tatverdächtige zu ermitteln, die wegen eines versuchten Tötungsdelikts vor einer Regensburger Diskothek gesucht wurden. Vor allem zahlreiche Hinweise in den sozialen Netzwerken führten in kürzester Zeit zur Identifizierung.

REGENSBURG Die Polizei hat nach einem Fahndungsaufruf am Donnerstag, 9. August, einen Erfolg verbucht: Die Täter seien identifiziert, sagte ein Sprecher der Polizei. Nachdem Aufnahmen von zwei Tatverdächtigen veröffentlicht wurden – auch das Wochenblatt hatte berichtet und die Fahndungsfotos geteilt –, gingen offenbar zahlreiche Hinweise ein. Ob die Täter bereits in Haft sind, sagte der Sprecher nicht.

Wie bereits berichtet, kam es in den frühen Morgenstunden am Sonntag, 8. Juli, gegen 5.20 Uhr zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen fünf Männern vor einem Geschäft für Tiernahrung, das sich an der Längsseite Gebäudekomplexes, in dem sich auch die Diskothek befindet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es dabei zu einem massiven Angriff von zwei bislang flüchtigen Männern im scheinbaren Alter von 20 Jahren, zu denen Fahndungsbilder vorliegen. Der Hauptgeschädigte im Alter von 24 Jahren wurde mit Faustschlägen und einem Fußtritt erheblich am Kopf verletzt und musste stationär im Krankenhaus behandelt werden. Zwei Begleiter des Geschädigten erlitten leichtere Verletzungen, als sie dem Angegriffenen zu Hilfe kamen.