03.08.2018, 15:01 Uhr

Schadenshöhe noch unklar Einsatzkräfte mussten gekentertes Sportboot sichern

(Foto: Alexander Auer)(Foto: Alexander Auer)

Am Freitag, 3. August, 11.45 Uhr, bemerkte der Führer eines vorbeifahrenden Sportbootes 200 Meter oberhalb der Steinernen Brücke in Regensburg ein gekentertes Sportboot in der Donau.

REGENSBURG Der Mann begab sich zu dem Boot und versuchte es, bei Niedrigwasser festzumachen. Dabei trat er in eine Glasscherbe und verletzte sich leicht. Das Boot einer Wasserwachtortsgruppe war zum Zeitpunkt des Kenterns unbemannt. Die Ursache für den Untergang des Bootes ist bislang nicht geklärt. Möglicherweise war eine Welle eines vorbeifahrenden Schiffes dafür ursächlich. Das Boot musste zunächst ausgepumpt und dann durch die DLRG abgeschleppt werden. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.


0 Kommentare