03.08.2018, 13:12 Uhr

15.000 Euro Schaden Kollision in der Kreuzung – 19-Jähriger hat zwei demolierte Autos und eine kaputte Ampel zu verantworten

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Freitagfrüh, 3. August, befuhr ein 29-Jähriger aus Bad Kötzting mit seinem Seat die Äußere Kötztinger Straße von der Waldsiedlung kommend in Richtung Furth im Wald. An der Ampelkreuzung wollte der Seatfahrer nach links abbiegen. Der hinter ihm fahrende 18-jährige Rimbacher mit seinem Audi bemerkte das Abbiegevorhaben des Vorausfahrenden zu spät.

FURTH IM WALD Um die Kollision zu vermeiden, wich der Audifahrer nach rechts aus, touchierte dennoch den Seat, schlitterte im weiteren Verlauf gegen einen Ampelmasten und drehte sich um 180 Grad. Der Audi kam dann total beschädigt am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Der Audi und der ebenfalls total beschädigte Seat, waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die beiden Fahrzeugführer erlitten leichtere Verletzungen wurden ins Krankenhaus Cham transportiert. Der in Mitleidenschaft gezogene Ampelmast wurde zerstört, weswegen die Ampel ausfiel. Der Gesamtschaden der beiden Pkw und der Ampel wird auf circa 15.000 Euro geschätzt. Die alarmierten Feuerwehren Furth im Wald und Sengenbühl reinigten die Unfallstelle und übernahmen die Verkehrslenkung.


0 Kommentare