31.07.2018, 09:31 Uhr

Verdächtige Person am Domplatz Eine Festnahme wie im Krimi

(Foto: Alexander Auer)(Foto: Alexander Auer)

Der Domplatz ist abgesperrt, die Polizisten haben die Waffe im Anschlag – nein, das ist keine Szene aus einem Krimi, das hat sich am Dienstagmorgen, 31. Juli, gegen 7 Uhr auf dem Domplatz in Regensburg abgespielt!

REGENSBURG Ein Zeuge hatte der Polizei gemeldet, dass sich eine arabisch aussehende Person im Umfeld des Domes befinde, aus deren Kleidung Drähte ragen würden. Hier läuteten bei der Polizei alle Alarmglocken – ein Großaufgebot rückte an, sperrte den Domplatz ab. Die Waffe im Anschlag näherte man sich der Person. Diese leistete, so zeigen es zumindest die Fotos, die dem Wochenblatt vorliegen, keinen Widerstand. Sie lag auf dem Boden, als sich die Einsatzkräfte näherten.

Schnell konnte dann Entwarnung gegeben werden. „Eine Überprüfung des Mannes zeigte, dass er handelsübliche elektronische Geräte mit Verbindungskabeln und eine Getränkeflasche bei sich hatte“, so die Mitteilung der Polizei.


0 Kommentare