26.07.2018, 15:53 Uhr

In Deutschland für ihn nicht erlaubt Tscheche hatte 1.500 Schrotpatronen im Kofferraum

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Donnerstag, 26. Juli, kontrollierten Kräfte der Grenzpolizei Furth mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei im Bereich Eschlkam den ein- und ausreisenden Verkehr aus Tschechien.

FURTH IM WALD Gegen Mittag wurde ein VW Touareg mit tschechischer Zulassung in die Kontrolle gewunken. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Polizeibeamten insgesamt drei Kartons mit insgesamt 1.500 Schrotpatronen im Kaliber 12/70. Nachdem der 45-jährige tschechische Fahrer nicht über die erforderlichen waffenrechtliche Erlaubnisse verfügte, wurden er vorläufig festgenommen und die Patronen sichergestellt. Er wurde wegen eines Vergehens des illegalen Verbringens von Munition angezeigt und muss mit einem Strafbefehl rechnen. Laut seinen Angaben habe er die Patronen im Kofferraum lediglich vergessen.

Eine Überprüfung über das Gemeinsame Zentrum in Schwandorf ergab, dass er in seinem Heimatland eine waffenrechtliche Erlaubnis besitzt, diese jedoch in Deutschland keine Gültigkeit hat.


0 Kommentare