23.07.2018, 16:12 Uhr

44-Jähriger mittelschwer verletzt Zeugen für Fahrradunfall gesucht

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Bereits am Dienstag, 17. Juli, gegen 17.30 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Max-Plank-Straße/Edisonstraße in Regensburg ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde.

REGENSBURG Der 44-jährige Radfahrer fuhr stadteinwärts auf dem für beide Fahrtrichtungen freigegebenen Radweg entlang der Max-Plank-Straße und wollte an der Einmündung zur Edisonstraße geradeaus weiter fahren. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr mit seinem silbernen Opel zur gleichen Zeit die Max-Plank-Straße in südliche Richtung und bog an der Einmündung nach rechts in die Edisonstraße ab, ohne den bevorrechtigten Radfahrer durchfahren zu lassen. Hierdurch kam es zum Unfall. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Der Radfahrer wurde durch den Unfall mit mittelschweren Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.

Ein unbeteiligter Pkw-Fahrer hielt am Unfallort an und kümmerte sich um den gestürzten Radfahrer. Dieser und weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0941/ 506-2001 mit der Polizeiinspektion Regensburg_Süd in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare