06.07.2018, 13:10 Uhr

Geplatzter Turbolader Austretender Diesel entzündet sich – Rangierlok fängt Feuer

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Donnerstagabend, 5. Juli, gegen 22.40 Uhr wurde die Bundespolizei in Regensburg über eine brennende Rangierlok auf der Strecke Passau - Obertraubling informiert. Einer Dieselrangierlok war ein Turbolader geplatzt. Dadurch trat Diesel aus, der sich vermutlich am heißen Motorblock entzündete.

SÜNCHING Der Lokführer konnte die brennende Lok auf Gleis drei im Bahnhof Sünching abstellen. Er blieb dabei unverletzt. Zur Brandbekämpfung wurde die Freiwillige Feuerwehr Sünching alarmiert. Der Notfallmanager veranlasste eine Streckensperrung, die fünf Züge mit insgesamt 123 Minuten Verspätung betraf. Der Bahnhof Sünching war kurzzeitig ebenfalls gesperrt. Gegen 23.10 Uhr konnte die Streckensperrung wieder aufgehoben werden. Der entstandene Schaden muss erst noch ermittelt werden. Dazu wird die defekte Lok für die weitere Begutachtung nach Straubing geschleppt.


0 Kommentare