03.07.2018, 19:53 Uhr

Crash auf der A3 Stauende übersehen – zwei Verletzte, 30.000 Euro Schaden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am Montag, 2. Juli, 8.15 Uhr, übersah ein 58-jähriger Pkw-Fahrer auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt kurz vor der Autobahnbrücke nach der Anschlussstelle Wörth/Wiesent ein Stauende auf der rechten Fahrspur und fuhr auf einen Kleintransporter auf.

WÖRTH AN DER DONAU Der Kleintransporter wiederum fuhr auf einen davorstehenden Pkw, und dieser wurde wiederum auf einen weiteren Kleintransporter aufgeschoben. Bei dem Verkehrsunfall wurden zwei Personen leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden lag bei circa 30.000 Euro. Um 10.35 Uhr konnte die Fahrbahn nach Räumung der Unfallstelle wieder freigegeben werden. Der Verkehr staute sich zurück bis über die Anschlussstelle Kirchroth hinaus circa 20 Kilometer weit. Ab 12:10 Uhr löste sich der Stau weitestgehend auf.


0 Kommentare