22.06.2018, 12:42 Uhr

Beitrag zur Inklusion „Es ist normal, verschieden zu sein“ – Lebenshilfe bringt Farbe in den Bundestag

(Foto: Berli Berlinski)(Foto: Berli Berlinski)

Einen besonderen Besuch durfte der Bundestagsabgeordnete Peter Aumer in Berlin begrüßen. Die Vorsitzende der Lebenshilfe Regensburg besuchte ihn in seinem Büro in der Bundeshauptstadt. Im Gepäck hatte sie ein Kunstwerk, das Mitarbeiter der Regensburger Werkstätten gemalt haben.

REGENSBURG Im Frühjahr hatte die Frauen Union Lappersdorf einen Spendenflohmarkt zugunsten der Lebenshilfe veranstaltet. Der Bundestagsabgeordnete übernahm damals die Schirmherrschaft für die Veranstaltung. „Ich unterstütze immer gerne die Arbeit der Lebenshilfe. Sie leistet einen sehr wichtigen Beitrag zur Inklusion. Die Besuche dort sind für mich immer besondere und prägende Momente.“ so Peter Aumer. Ursula Geier dankte Aumer dafür, dass er immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Menschen mit Beeinträchtigung hat und schon oft die Arbeit der Lebenshilfe unterstützen konnte. Die Lebenshilfe Regensburg kümmert sich seit mehr als 50 Jahren um die Belange von Menschen mit geistiger Behinderung. Sie schafft Arbeitsplätze, Wohnangebote und Freizeitmöglichkeiten für Menschen mit Beeinträchtigungen. Peter Aumer freute sich über das mitgebrachte Bild. „Dieses farbenfrohe Kunstwerk wird einen besonderen Platz in meinem Büro in Berlin erhalten und mich immer daran erinnern, dass es normal ist, verschieden zu sein“, so der Bundestagsabgeordnete.


0 Kommentare