07.06.2018, 09:36 Uhr

Beim Verladen Ätzende Dämpfe ausgetreten – Großeinsatz der Feuerwehr Neutraubling

(Foto: Archiv Deggendorfer Wochenblatt)(Foto: Archiv Deggendorfer Wochenblatt)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 7. Juni, kam es gegen 1.45 Uhr auf dem Gelände einer Spedition in Neutraubling-Oberheising zu einem Gefahrgutunfall mit insgesamt sechs leichtverletzten Personen.

NEUTRAUBLING Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Sattelzug 72 Säcke einer ätzenden Säure in Form von Granulat geladen. Diese sollten auf dem Gelände der Spedition abgeladen werden. Während der Entladung rieselte aus einen beschädigten Sack Granulat auf den Boden und entwickelte ätzende Dämpfe. Die sechs Personen, die mit der Abladetätigkeit in Verbindung standen, klagten daraufhin über Augen- und Atemwegsreizungen. Sie wurden vor Ort medizinisch versorgt, eine stationäre Aufnahme war nicht erforderlich. Die Freiwillige Feuerwehr Neutraubling war mit einem starken Aufgebot vor Ort und sorgte für eine sichere Bergung und Aufbewahrung des Gefahrstoffes. Die weiteren Ermittlungen, auch im Hinblick auf mögliche Verstöße gegen Gefahrgutvorschriften, werden durch den Gefahrguttrupp des Polizeipräsidiums Oberpfalz geführt. Dieser ist bei der Verkehrspolizeiinspektion Amberg angesiedelt.


0 Kommentare