02.06.2018, 14:59 Uhr

Unfall und Beleidigung Sattelzugfahrer soll seinem Unfallgegner den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt haben

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Am Freitag, 1. Juni, gegen 9.45 Uhr, wollte ein 54-jähriger bulgarischer Fahrer mit seinem Sattelzug die Autobahn A3 ind Fahrtrichtung Regensburg an der Anschlussstelle Rosenhof verlassen und nach seinen eigenen Angaben nach rechts zum Autohof abbiegen. Ein 62-jähriger deutscher Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Daimler-Benz hinter dem Sattelzug her und wollte ebenfalls nach rechts abbiegen.

BARBING Laut seinen Angaben hatte sich der Sattelzug nach links eingeordnet, weshalb er rechts vorbeizog. Im gleichen Moment bog der Sattelzug aber ebenfalls rechts ab. Dabei kam es zu einer Berührung am linken Außenspiegel des Pkw.. Ein Schaden an der Sattelzugkombination war nicht feststellbar. Auf Grund widersprüchlicher Angaben konnte die Unfallursache nicht geklärt werden. Unbeteiligte Zeugen gibt es bisher nicht. Noch vor Eintreffen der Polizei kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf nach Angaben des DB-Fahrers der Sattelzugfahrer ihm den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt haben soll. Am Außenspiegel des Benz entstand ein Sachschaden von circa 300 Euro.


0 Kommentare