01.06.2018, 16:35 Uhr

Die Polizei sucht dringend Zeugen Motorradfahrer (75) stirbt elf Tage nach Verkehrsunfall bei Etterzhausen


Wie erst nachträglich bekannt wurde, ereignete sich am Pfingstsonntag bei Nittendorf (Ortsteil Etterzhausen), ein Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer, der nun elf Tage später in einem Regensburger Krankenhaus verstorben ist. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen oder Verkehrsteilnehmer, die im Unfallbereich unterwegs waren.

ETTERZHAUSEN Der 75-jährige Regensburger und als Sozia seine Ehegattin befuhren am 20. Mai zwischen 13.45 und 14.30 Uhr mit seinem Kraftrad der Marke Suzuki die Gemeindeverbindungsstraße von Mariaort aus kommend in Richtung Etterzhausen. Außerorts geriet der Fahrzeugführer aufgrund bisher nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, sodass die beiden stürzten. Da zunächst nur ein sehr geringer Unfallschaden an dem Kraftrad ersichtlich war, meldeten sie den Verkehrsunfall zunächst nicht bei der Polizei. Später wurden jedoch bei dem 75-Jährigen schwerwiegende Verletzungen festgestellt. Um festzustellen, ob diese Verletzungen bzw. der Motorradunfall todesursächlich ist, wird der Leichnam des 75-Jährigen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft rechtsmedizinisch untersucht.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Verkehrsunfall machen können, werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Insbesondere bittet die Polizei zur Aufklärung des Sachverhalts die Insassen eines hellen, vermutlich weißen, Fahrzeugs, die als mögliche Zeuge des Unfallgeschehens in Frage kommen, um Unterstützung. Es werden daher auch alle Personen, die an dem Unfalltag zwischen 13 und 15 Uhr mit einem hellen Fahrzeug unterwegs waren, bzw. Personen, die ein helles Fahrzeug auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Mariaort und Etterzhausen gesehen haben, gebeten, sich mit der PI Nittendorf unter der Telefonnummer 09404/ 9514-21 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare