01.06.2018, 14:26 Uhr

Betrugsanrufe Die Polizei warnt vor angeblichen Polizisten

(Foto: gajus/123rf.com)(Foto: gajus/123rf.com)

Erneut wurden der Oberpfälzer Polizei Fälle von betrügerischen Anrufen mitgeteilt. Eine Anruferin gab sich Donnerstagnacht als Polizistin aus und wollte sich über Wertgegenstände der Geschädigten erkundigen.

REGENSBURG Diesmal versuchte es eine unbekannte Täterin im Raum Regensburg. Zwischen 22.30 und 23 Uhr am Donnerstag, 31. Mai, rief sie bei mindestens sechs Geschädigten in Stadtgebiet Regensburg und Neutraubling an und gab sich als Kriminalpolizistin aus. Durch eine erfundene Geschichte versuchte die Betrügerin, herauszufinden, ob die Angerufenen Wertgegenstände bei sich zu Hause aufbewahren. Dank der Aufmerksamkeit der Angerufenen blieb es beim Versuch. Die Geschädigten erkannten den Betrug und verständigten umgehend die Polizei. Auch auf die Täuschung, dass die Rufnummer der Betrügerin als 0941/110 angezeigt wurde, fielen sie nicht rein.

Achtung!

Die Polizei warnt eindringlich davor, am Telefon Informationen zur eigenen Person, Kontodaten oder Vermögensverhältnissen bekannt zu geben. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzte, legen Sie einfach auf. Die Polizei ruft niemals mit der Rufnummer 110 bei Ihnen an. Dies ist bereits der erste Hinweis, dass der Anrufer nicht seriös sein kann.


0 Kommentare