31.05.2018, 11:41 Uhr

5.000 Euro Schaden Sattelzug zwingt Autofahrer zum Ausweichen

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Am Donnerstag, 31. Mai, 2.15 Uhr, kam es auf der Autobahn A3 bei Regensburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt entfernte.

A3/REGENSBURG Der Fahrer eines grauen Opel Mokka befuhr die A 3, zwischen den Anschlussstellen Regensburg Ost und Neutraubling auf dem linken Fahrstreifen. Ein auf gleicher Höhe befindlicher Sattelzug sei währenddessen immer weiter nach links gekommen, was den Fahrer des Opel dazu veranlasst habe, nach links auszuweichen, wo er schließlich in den Baustellenbereich fuhr. Der Sattelzug entfernte sich, ohne anzuhalten, von der Unfallstelle. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 5.000 Euro.

Die Verkehrspolizei Regensburg bittet Zeugen, die Angaben zum mutmaßlichen Unfallverursacher und zum Unfallhergang machen können, sich unter der Telefonnummer 0941/ 506-2921 zu melden.


0 Kommentare