31.05.2018, 10:54 Uhr

Fahr- und Ruhezeiten manipuliert Lkw-Fahrer interessieren sich nicht für das Durchfahrtsverbot auf der B8

(Foto: Taina Sohlman/123rf.com)(Foto: Taina Sohlman/123rf.com)

Am Mittwoch, 30. Mai, fielen einer Funkstreife der Polizeiinspektion Wörth an der Donau gegen 23.20 Uhr zwei Sattelzüge auf, die auf der Bundesstraße B8 bei Pfatter in Richtung Straubing fuhren.

PFATTER Die beiden Lastwagenwaren sichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und missachteten das geltende Durchfahrtsverbot. Beide Sattelzüge wurden zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass die beiden aus Osteuropa stammenden Lkw-Fahrer noch jeweils eine zusätzliche Fahrerkarte dabei hatten, um über die tatsächlichen Fahr- und Ruhezeiten hinwegzutäuschen. Die beiden 42 und 44 Jahre alten Männer wurden wegen Fälschung beweiserheblicher Daten und weiterer Verstöße vorläufig festgenommen. Nachdem von der Staatsanwaltschaft Regensburg eine Sicherheitsleistung angeordnet worden war, wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.


0 Kommentare