31.05.2018, 08:44 Uhr

Verkehrsstörungen erwartet Die Polizei bereitet sich auf die Demos in Stadt und Landkreis Regensburg am Samstag vor

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mit Blick auf die Landtagswahlen im Herbst 2018 finden am Samstag, 2. Juni, in Lappersdorf und im Stadtgebiet von Regensburg verschiedene Versammlungen statt. Das Polizeipräsidium Oberpfalz weist diesbezüglich auf mögliche Verkehrsstörungen hin.

REGENSBURG Bei den zuständigen Behörden in Stadt- und Landkreis Regensburg gingen von verschiedenen Parteien und Organisationen Anzeigen für geplante Versammlungen ein. Neben einer Parteiversammlung im Begegnungszentrum Aurelium in Lappersdorf liegen den Behörden auch Anzeigen für sich fortbewegende Versammlungen ausgehend vom Hauptbahnhof in Regensburg bis nach Lappersdorf vor.

In diesem Zusammenhang weist das einsatzführende Polizeipräsidium Oberpfalz darauf hin, dass es zu Verkehrsstörungen kommen wird.

Betroffen ist nach derzeitigem Stand die Innenstadt am Hauptbahnhof ab etwa 15 Uhr. Ab 16 Uhr kommt es voraussichtlich durch einen Demonstrationsaufzug auf der Wegstecke vom Hauptbahnhof – Maximilianstraße – Drei-Kronen-Gasse – Dachauplatz – Adolph-Kolping-Straße – St.-Georgen-Platz – Eiserne Brücke – Proskestraße – Grieser Steg – Andreasstraße – Stadtamhof, Am Protzenweiher zu Beeinträchtigungen. Von Stadtamhof aus ist ab 17 Uhr weiter über die Gräßlstraße – Protzenweiherbrücke – Drehergasse – Schwandorfer Straße – Lappersdorfer Straße – Regensburger Straße – Am Anger mit weiteren Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen.

Nach derzeitigem Stand erreicht die sich fortbewegende Versammlungen gegen 18 Uhr den Zielort in Lappersdorf. Entsprechend der bisherigen Anmeldungen wird mit insgesamt mehreren hundert Teilnehmern im gesamten Versammlungsgeschehen gerechnet.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei wird die Beeinträchtigungen durch zu erwartende Verkehrsstörungen möglichst gering halten und für den Schutz der Veranstaltungen sorgen.


0 Kommentare