30.05.2018, 13:25 Uhr

Stauende übersehen Lkw-Fahrer wird bei Unfall auf der A3 schwer verletzt


Am Mittwoch, 30. Mai, 10.30 Uhr, kam es zu einem Lkw-Auffahrunfall auf der Autobahn A3 kurz vor der Autobahnbaustelle Regensburg-Burgweinting.

A3/REGENSBURG Am Ende des Einfädelungsstreifens der Anschlussstelle Regensburg-Ost in Fahrtrichtung Nürnberg fuhr ein 54-jähriger türkischer Sattelzugfahrer aus unbekannten Gründen fast ungebremst auf einen am Stauende stehenden ungarischen Sattelzug auf. Der 54-jährige Lkw-Fahrer wurde eingeklemmt und konnte von der Berufsfeuerwehr Regensburg nach circa 20 Minuten aus seinem Führerhaus befreit werden. Der Fahrer war ansprechbar, musste aber schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der andere Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 60.000 Euro. Die Autobahn in Richtung Nürnberg musste während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten für circa zwei Stunden total gesperrt werde. Die Feuerwehren aus Harting und Burgweinting waren mit Verkehrsmaßnahmen im Bereich des Unfallortes eingesetzt. Zwischenzeitlich wurde von der Autobahnmeisterei an der Anschlussstelle Regensburg-Ost der Verkehr ausgeleitet. Der Verkehr staute sich trotzdem teilweise bis nach Wörth/Donau zurück.


0 Kommentare