29.05.2018, 15:53 Uhr

Kontrolle auf der A3 Auf dem Pannenstreifen gefahren – Auto defekt, Fahrer ohne Führerschein

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Am Montag, 28. Mai, 8.10 Uhr, kontrollierten Schleierfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg auf der Autobahn A3 auf Höhe der Anschlussstelle Wörth/Wiesent in Fahrtrichtung Regensburg einen Pkw mit deutscher Zulassung.

A3/WÖRTH AN DER DONAU Der 70-jährige Pkw-Fahrer war den Fahndern aufgefallen, weil er auf der Autobahn auf dem Pannenstreifen fuhr. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Pkw des deutschen Fahrers einen technischen Defekt hatte. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Seine Weiterfahrt wurde unterbunden und der Mann aus dem Landkreis Straubing musste sich eine andere Fahrgelegenheit suchen. Der Mann wird angezeigt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


0 Kommentare