23.05.2018, 09:01 Uhr

Holzanbau abgebrannt Feuerwehr kann Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern


Um 1.23 Uhr in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 22. auf 23. Mai, schrillten die Feuerwehrsirenen plötzlich laut auf. Gemeldet war ein Garagenbrand in der Straße „Am Vogelherd“ im Regensburger Stadtteil Keilberg.

REGENSBURG Bereits auf Anfahrt der Berufsfeuerwehr war mehrere Kilometer weit entfernt der Flammenschein deutlich sichtbar, woraufhin die Feuerwehrkräfte noch eine weitere Freiwillige Feuerwehr auf die Hauptfeuerwache zur Wachbesetzung alarmierten ließen. Die Freiwillige Feuerwehr Grünthal, der Löschzug Keilberg sowie die Kräfte der Berufsfeuerwehr versuchten währenddessen, die meterhohen Flammen unter Kontrolle zu bringen. Ein Holzanbau hinter einer Garage stand in Flammen und griff bereits auf zwei Garagen über. Nur unter einem massiven Löschangriff mit teilweise bis zu fünf Trupps gleichzeitig im Einsatz konnten die Kräfte das nahegelegene Wohnhaus vor den Flammen schützen und ein völliges Übergreifen auf die beiden Garagen verhindern. Nach rund 30 Minuten konnten die Feuerwehrkräfte die Rückmeldung „Brand unter Kontrolle“ geben. Die Brandursache ist aktuell noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

Bereits am frühen Dienstagabend, 22. Mai, gegen 18 Uhr mussten die Kräfte der Keilberger Feuerwehr zu einem Flächenbrand am Ortsrand ausrücken.


0 Kommentare