22.05.2018, 14:11 Uhr

Unfall auf der B20 Motorradfahrer wird bei Kollision mit einem Auto schwer verletzt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Nachmittag des Pfingstmontags, 21. Mai, ereignete sich auf der Bundesstraße B20 ein Verkehrsunfall.

B20/FURTH IM WALD Ein 51-jähriger Motorradfahrer aus dem Raum Neustadt an der Waldnaab fuhr als Zweiter in einer achtköpfigen Motorradgruppe, die an der Anschlussstelle Furth im Wald Süd auf die B20 in Richtung Cham auffahren wollte. Aufgrund eines Fahrfehlers nahm er die Kurve zum Beschleunigungsstreifen falsch und fuhr über ein kurzes Stück Bankett direkt auf die linke Fahrspur auf. Dort fuhr ein 53-jähriger Münchner mit seinem Pkw, der aus Richtung Deschlbergtunnel kam. Der Pkw-Führer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden, sodass der Motorradfahrer stürzte und gegen die rechte Leitplanke geschleudert wurde. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Münchner blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Die Bundesstraße musste für circa eine Stunde voll gesperrt werden.


0 Kommentare