19.05.2018, 10:48 Uhr

Vorübergehend aus dem Verkehr gezogen 17 gebrauchte Fahrzeugmotoren waren einfach zu schwer für den Kleintransporter

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein mit insgesamt 17 gebrauchten Fahrzeugmotoren beladener Kleintransporter mit Anhänger wurde am Freitag, 18. Mai, gegen 18.30 Uhr von Beamten der Polizeiinspektion Neutraubling vorübergehend aus dem Verkehr gezogen.

HAGELSTADT Nachdem bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz die Mitteilung einging, dass auf der Bundesstraße B15 ein völlig überladener Kleintransporter mit Anhänger unterwegs sei, konnte das Gespann in Hagelstadt festgestellt und angehalten werden. Die Motoren befanden sich sowohl im Laderaum des Kleintransporters, als auch auf der Ladefläche des Anhängers und wurden teilweise absolut ungesichert transportiert. Zudem konnte nach einer Verwiegung des Gespanns festgestellt werden, dass das zulässige Gesamtgewicht bei Weitem überschritten war und auch die Vorschriften nach dem Fahrpersonalgesetz auch nicht eingehalten wurden. Den 42-jährigen Fahrer, der eigenen Angaben zufolge mit der Ladung nach Ingolstadt unterwegs war, erwartet nun eine Anzeige und ein empfindliches Bußgeld. Sein Gespann musste er zunächst stehen lassen und konnte seine Fahrt erst fortsetzen, nachdem er die Ladung auf ein anderes Fahrzeug umgeladen und vorschriftsmäßig gesichert hatte.


0 Kommentare