12.05.2018, 17:51 Uhr

Unfallflucht Ausweichmanöver, um Zusammenstoß zu vermeiden – Verursacher haut ab

(Foto: tg)(Foto: tg)

Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Nachbarlandkreis Regen befuhr am Freitag, 11. Mai, um 3 Uhr die Bundesstraße B85 von Miltach kommend in Richtung Chamerau. Nach Hörwalting kam dem Fahrer des Alfa Romeo im Auslauf einer Rechtskurve ein weißer Kleintransporter entgegen, der fast komplett auf der Gegenfahrbahn fuhr.

HÖRWALTING/LANDKREIS CHAM Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der Pkw-Fahrer ins rechtsseitige Bankett aus. Dabei fuhr er gegen die ansteigende Böschung, woraufhin sein Pkw umkippte und auf dem Dach zum Liegen kam. Der Unfallverursacher hielt danach sein Fahrzeug an, ohne jedoch auszusteigen. Nachdem sich der geschädigte Fahrer selbständig aus seinem Pkw befreien konnte, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Der weiße Kleintransporter mit Planenaufbau hatte vermutlich ein ausländisches Kennzeichen mit einem „P“ an der zweiten Stelle des Kennzeichens. Es kam zu keiner Berührung der beiden Fahrzeuge. Am Pkw Alfa Romeo entstand ein Schaden in Höhe von circa 4.000 Euro.

Der Fahrer wurde notärztlich versorgt, eine Einweisung ins Krankenhaus war jedoch nicht notwendig, er erlitt lediglich leichte Verletzungen. Die Feuerwehre Staning und Chamerau übernahmen die Säuberung der Unfallstelle.


0 Kommentare