12.05.2018, 17:42 Uhr

Polizeibilanz Kundgebungen in Regensburg – Demo und Gegendemo verliefen friedlich

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Samstag, 12. Mai, fand in der Regensburger Innenstadt eine Versammlung der Bürgerbewegung „Pax Europa“ sowie eine Protestkundgebung hiergegen statt. Die Versammlungen verliefen ohne größere Sicherheitsstörungen.

REGENSBURG Bereits ab 10:30 Uhr fand eine Versammlung unter dem Leitthema „Regensburg bleibt bunt“ mit etwa 100 Teilnehmern am Domplatz als Protest zu der „Pax Europa“-Versammlung, die um 11:15 Uhr startete, statt. An der „Pax“-Versammlung, die unter dem Titel „Islamaufklärung“ abgehalten wurde, nahmen 13 Personen teil. Nachdem die „Pax Europa“-Versammlung gegen 14.30 Uhr beendet war, lösten sich beide Personengruppen relativ schnell auf.

Die Polizeiinspektion Regensburg-Süd bereitete sich mit Unterstützungskräften auf den Einsatz vor. Es galt, die sichere Durchführung der Kundgebungen zu gewährleisten und damit das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit zu schützen. Zudem war ein priorisiertes Ziel der Polizei, die Sicherheit und Ordnung für Besucherinnen und Besucher und die Anwohner der Regensburger Altstadt zu gewährleisten. Die Proteste beider Lager verliefen friedlich. Durch die hohe Polizeipräsenz, das konsequente Auftreten der Einsatzkräfte und die räumliche Trennung durch Sperrgitter und Dienstfahrzeuge gelang es der Polizei, größere Sicherheitsstörungen zu verhindern.

Die Polizeiinspektion Regensburg Süd bedankt sich ausdrücklich für das Verständnis und das Annehmen der polizeilichen Weisungen bei den Anwohnern und Besuchern der Regensburger Altstadt.


0 Kommentare