08.05.2018, 15:13 Uhr

250.000 Euro Schaden Scheunenbrand in Freystadt wohl durch technischen Defekt ausgelöst

(Foto: Jürgen Masching)(Foto: Jürgen Masching)

Wie bereits berichtet, gerieten am Montagabend, 7. Mai, ein Holzunterstand sowie eine angebaute Scheune in Brand. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Neumarkt mit Unterstützung der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg zeigten, dass ein technischer Defekt das Feuer auslöste.

KLEINTHUNDORF/LANDKREIS NEUMARKT Personen wurden durch den Brand, der von etwa 70 Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht werden konnte, nicht verletzt. Allerdings brannten der Unterstand und die Scheune vollständig nieder. Zudem entstanden am Wohnhaus der Familie durch die enorme Hitzeentwicklung Schäden insbesondere an den Fenstern. Ein Übergreifen der Flammen konnte allerdings verhindert werden. Der Sachschaden wird nach einer ersten Einschätzung mit mindestens 250.000 Euro beziffert.

Als für die Brandentstehung verantwortlich zeigte sich bei einer Untersuchung der Brandstelle am Dienstagvormittag, 8. Mai, durch Brandermittler der Kripo Regensburg, eine elektrische Einrichtung im Bereich des Unterstandes. Hier löste ein technischer Defekt das Feuer aus und setzte den Holzunterstand in Brand. Im weiteren Verlauf griffen die Flammen auch auf die Scheune über.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

250.000 Euro Schaden bei Brand im Landkreis Neumarkt


0 Kommentare