30.04.2018, 19:25 Uhr

Ausstellung in Tiefenbach Von der Skizze über die Feder, den Bleistift und den Buntstift zur Graphit-Lasur

(Foto: LRA Cham)(Foto: LRA Cham)

Das Museum Ludwig Gebhard Tiefenbach präsentiert auch 2018 wie alljährlich eine Wechselausstellung zu Aspekten des Werks des in Tiefenbach im Landkreis Cham geborenen Künstlers Ludwig Gebhard (1933 bis 2007).

TIEFENBACH/LANDKREIS CHAM Rechtzeitig vor dem Internationalen Museumstag wird am Freitag, 4. Mai, um 19.30 Uhr die Ausstellung „Ludwig Gebhard – Alles Zeichnung: Von der Skizze über die Feder, den Bleistift und den Buntstift zur Graphit-Lasur“ eröffnet. Reinhard Fritz, Künstler, Musiker, Ehrenpräsident der Münchner Neuen Gruppe hält die Einführung in die Ausstellung und gestaltet auch die musikalische Umrahmung.

Die aktuelle Ausstellung bietet einen umfangreichen Überblick über das vielfältige Schaffen Ludwig Gebhards im Bereich der Zeichnung. So sind neben Bleistiftzeichnungen Tuschfederzeichnungen und Buntstiftzeichnungen aus verschiedenen Schaffensperioden des Künstlers zu sehen. Eine besondere Stellung im Werk nehmen die Graphit-Lasur-Zeichnungen ein. Der im Jahr 1969 entstandene „Nordische Zyklus“ besteht aus 36 Zeichnungen in Ölkreide auf Karton, einige Blätter aus dem Nordischen Zyklus werden präsentiert. Kreidezeichnungen und Skizzenblöcke, die den Prozess des Arbeitens deutlich werden lassen und Auskunft geben über seine künstlerische Entwicklung.

Neben der Ausstellung „Alles Zeichnung“, die vom 6. Mai bis Ende des Jahres 2018 im Museum Ludwig Gebhard zu sehen ist, kann die Schausammlung mit Farblinolschnitten, Radierungen und Plastiken Gebhards sowie textilen Arbeiten nach seinen Entwürfen besucht werden.


0 Kommentare