26.04.2018, 12:11 Uhr

17.000 Euro Schaden Unfälle am Autobahnkreuz – eine Person leicht verletzt

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Zu zwei Auffahrunfällen kam es in den Mittagstunden am Mittwoch, 25. April, am Autobahnkreuz Regensburg. Gegen 11.45 Uhr befuhr der 54-jährige Fahrer eines Mercedes die A3 in Fahrtrichtung Passau, auf der linken Fahrspur.

REGENSBURG Als er zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Universität bei stockendem Verkehr die Fahrspur wechseln wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit einem von hinten herannahenden Sattelzug, der dem Mercedes hinten auffuhr. Der Fahrer des Mercedes wurde dabei leicht verletzt. Kurz nach diesem Unfall kam es im Rückstaubereich zu einem weiteren Auffahrunfall. Ein Sattelzug fuhr auf einen abbremsenden Sattelzug auf. Rechte und mittlere Fahrspur waren durch die Unfälle für circa zwei Stunden beeinträchtigt. Der Verkehr wurde langsam an der Unfallstelle vorbeigeführt. Der Stau reichte zeitweilig bis zur Anschlussstelle Nittendorf zurück. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 17.000 Euro.

Bereits um 7 Uhr hatte sich zwischen dem Autobahnkreuz Regensburg und der Anschlussstelle Regensburg-Universität ein Auffahrunfall ereignet. Der Fahrer eines Skodas bremste bei zähflüssigem Verkehr seinen Pkw ab. Ein dahinter fahrender Sattelzug fuhr dem Pkw auf. Der Fahrer des Sattelzuges fuhr einfach weiter und entzog sich so den notwendigen Feststellungen. Am Pkw wurde die Heckstoßstange eingedrückt. Der Schaden beläuft sich auf 1.700 Euro.


0 Kommentare