25.04.2018, 11:39 Uhr

Schwer verletzt Trotz Stoppschild – 53-jähriger Lkw-fahrer übersieht Fahrradfahrerin

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Am Dienstag, 24. April, gegen 13.30 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2165 bei Kallmünz – Höhe Abzweigung zur Staatstraße 2041 – ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem 53-jährigen Lkw-Fahrer und einer 25-jährigen Fahrradfahrerin.

KALLMÜNZ Zum Unfallzeitpunkt befuhr der 53-Jährige mit seinem Sattelzug die Staatsstraße 2014 aus Richtung Dallackenried kommend und wollte an der Einmündung zur Staatsstraße 2165 nach links in Richtung Kallmünz abbiegen. Trotz Stoppschild übersah er hierbei eine vorfahrtsberechtigte 25-Jährige, die mit ihrem Rennrad auf der Staatsstraße 2165 von Kallmünz in Richtung Regensburg unterwegs war. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die Fahrradfahrerin nach links aus und stürzte im Anschluss – ohne Fahrzeugkontakt – auf die Gegenfahrbahn. Glücklicherweise kam zu diesem Zeitpunkt kein Gegenverkehr. Die junge Frau verletzte sich bei dem Sturz dennoch so schwer, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus geflogen werden musste. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Am Rennrad entstand augenscheinlich nur geringer Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Rechberg unterstützte an der Unfallstelle.


0 Kommentare