24.04.2018, 15:30 Uhr

Eltern und Kinder verletzt 64-Jährige gerät auf die Gegenfahrbahn und kollidiert mit dem Auto einer vierköpfigen Familie

(Foto: limonzest/123f.com)(Foto: limonzest/123f.com)

Am Sonntagabend, 22. April, fuhr ein 64-Jähriger mit seinem Citroen die Staatsstraße 2140 in Richtung Eschlkam. Auf Höhe der Penzenmühle geriet der Citroen-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Seat einer 20-jährigen Frau.

ESCHLKAM/LANDKREIS CHAM Durch die Wucht des Aufpralls brach an beiden Fahrzeugen die Frontachse ab. Der Citroen schlitterte im Anschluss noch über 50 Meter auf der Fahrbahn weiter, bis er schlussendlich zum Stehen kam. Der Seat geriet nach dem Aufprall nach links in den angrenzenden Straßengraben und prallte dort gegen ein Wegweiserschild. Alle Insassen des Citroen, ein Ehepaar mit zwei Kleinkindern, wurden infolge des Unfallgeschehens leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Seat-Fahrerin blieb unverletzt. An beiden Unfallfahrzeugen entstand jeweils ein Totalschaden und sie mussten mit einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Staatsstraße wurde während der Unfallaufnahme für über eine Stunde gesperrt. Die Feuerwehr Eschlkam leitete den Verkehr weiträumig um und führte die Fahrbahnreinigung durch.


0 Kommentare