16.04.2018, 17:11 Uhr

Schwerer Unfall Kontrolle verloren – Mazda überschlägt sich auf der A3

(Foto: Ralph Koehler)(Foto: Ralph Koehler)

Am Sonntag, 15. April, kam es auf der Autobahn A3 zwischen den Anschlussstellen Rosenhof und Wörth-Wiesent zu einem schweren Verkehrsunfall.

A3/BARBING Ein 59-jähriger Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Mazda auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Passau auf der linken Spur. Durch einen kurzen Moment der Unachtsamkeit verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach links ins Bankett ab, wobei er die Mittelschutzplanke streifte. Bei dem Versuch, sein Fahrzeug wieder in den Griff zu bekommen, übersteuerte er dieses und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sich das Fahrzeug in der Folge überschlug. Dabei wurde sein 68-jähriger Beifahrer im Fahrzeug eingeklemmt. Die Freiwillige Feuerwehr Wörth musste den Mann aus seinem Fahrzeug retten. Auf Grund des Einsatzes eines Rettungshubschraubers musste die Autobahn komplett gesperrt werden, wodurch sich ein Rückstau von circa sechs Kilometer bildete. Die beiden Schwerverletzten Pkw-Insassen wurden vom Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Der Gesamtsachschaden beträgt circa 5.550 Euro.


0 Kommentare