11.04.2018, 12:44 Uhr

Mehrere Anzeigen 41-jähriger Randalierer aus dem Landkreis Regensburg will sich von der Polizei nach Hause fahren lassen

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Mittwoch, 11. April, randalierte gegen 3.30 Uhr ein 41-jähriger Mann aus dem Landkreis Regensburg in einer Tankstelle in der Wackersdorfer Straße in Schwandorf.

SCHWANDORF Dabei trat er gegen aufgestellte Werbeplakate. Da sich der Mann nicht beruhigen ließ, wurde die Polizei gerufen. Der Mann wollte unbedingt von der Polizei nach Hause gefahren werden, was höflich, aber bestimmt abgelehnt wurde. Bei der Kontrolle seiner Person wurde in einer Socke ein Einhandmesser aufgefunden. Die eingesetzten Beamten beleidigte der 41-Jährige mit einem russischen Schimpfwort. Zu dumm für den Täter, dass es die Polizeibeamten verstanden. Schließlich wurde dem aufgebrachten Mann ein Platzverweis erteilt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.


0 Kommentare