10.04.2018, 18:59 Uhr

Sensibilisierung Polizei startet Aktion zum Start in die Motorradsaison


Bei herrlichem sonnigen Wetter wurden zur Auftaktaktion zur Motorradsicherheit im Landkreis Regensburg an drei Kontrollstellen auf beliebten Motorradstrecken am Sonntag, 8. April, zwischen 13 und 17 Uhr insgesamt 377 Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer angehalten und zu Saisonbeginn sensibilisiert. Verkehrssicherheit und Prävention standen im Mittelpunkt dieser Kontrolle.

LANDKREIS REGENSBURG Insgesamt 35 junge Polizistinnen und Polizisten des 72. Ausbildungsseminars der Bereitschaftspolizei aus Sulzbach-Rosenberg konnten bei ihrem ersten „Echteinsatz“ im Fach Kommunikation und Konfliktbewältigung im ersten Jahr ihrer Ausbildung nicht über Arbeit klagen. Bei der Aushändigung des Flyers in Herzform sensibilisierten sie im persönlichen Gespräch die Bikerinnen und Biker über die Gefahren, die ihr Hobby birgt. Nicht angepasste Geschwindigkeit, die Gefahr übersehen zu werden, mangelnde Fitness aber auch besondere Verkehrssituationen wurden thematisiert und rege diskutiert.

Beim ersten richtigen schönen Tag in dieser noch jungen Motorradsaison war es daher nicht verwunderlich, dass an den drei Kontrollstellen im Landkreis Regensburg in Brennberg, Deuerling und Kallmünz insgesamt 377 Motorräder in die Kontrollstellen gewunken wurden, darunter auch eine 25-köpfige Motorradgruppe, die zuvor ein Fahrsicherheitstraining absolvierte. Bei der im vergangenen Jahr gestarteten Aktion konnten wetterbedingt zu Saisonbeginn nur 71 Motorräder zum gleichen Zweck angehalten werden.

Bei den Kontrollen wurden die Beamten der zuständigen Polizeiinspektionen Nittendorf, Regenstauf und Wörth an der Donau auch von Kräften der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg sowie der PI Neutraubling unterstützt. Bei einigen Bikern war aber wegen gravierender Verkehrsverstöße Handlungsbedarf angesagt. Wegen Veränderungen an der Auspuffanlage müssen vier Motorradfahrer nun mit Ordnungswidrigkeitenanzeigen rechnen.

Auch die Landrätin des Landkreises Regensburg Tanja Schweiger unterstützte, wie schon im Vorjahr, die Aktion und sprach mit Motorradfahrern an den Kontrollorten Kallmünz und Deuerling.

Insgesamt verlief die vierstündige Kontrollaktion in beiderseits entspannter Atmosphäre. Besonders das präventive Vorgehen der Polizei wurde von den Bikern gelobt. Die Polizei ihrerseits dankt dafür den kontrollierten Motorradfahrerinnen und -fahrern für die positive Resonanz, dem großen Interesse und die geopferte Zeit und wünscht eine stets unfallfreie Fahrt.


0 Kommentare