07.04.2018, 15:54 Uhr

Gefährliches Manöver Ausfahrt verpasst – Lkw-Fahrer legt auf der Autobahn den Rückwärtsgang ein

(Foto: wolszczak/123RF)(Foto: wolszczak/123RF)

Am Freitag, 6. April, gegen 23 Uhr, befuhr der kroatische Fahrer eines genehmigten Schwertransportes die A93 in Fahrtrichtung München. Am Autobahnkreuz Regensburg hätte er auf die A3 in Fahrtrichtung Passau wechseln müssen, verpasste jedoch aus unbekannten Gründen die Ausfahrt.

REGENSBURG Als er wenige Augenblicke später seinen Fehler bemerkte, hielt er auf der rechten Fahrspur an und wollte auf dieser rückwärts bis zur Ausfahrt zurücksetzen. Hierbei kam es jedoch zum Zusammenstoß mit einem Pkw, der bereits hinter ihm angehalten hatte. Es entstand glücklicherweise nur geringer Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Den Fahrer des Schwertransports erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen eines Vergehens der Straßenverkehrsgefährdung. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung in mittlerer dreistelliger Höhe wurde er von der Polizei auf seine genehmigte Fahrtstrecke zurückbegleitet.


0 Kommentare