05.04.2018, 16:08 Uhr

Schlagring im Koffer Schlagring zur Selbstverteidigung – 23-Jähriger verstößt gegen das Waffengesetz

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Am Abend des Ostermontags, 2. April, haben Zivilfahnder der Bundespolizei Furth im Wald bei einem in Regensburg wohnhaften Vietnamesen einen Schlagring sichergestellt.

FURTH IM WALD Die Bundespolizisten kontrollierten den 23-Jährigen im Fernreisezug von Prag nach München. Etwa auf Höhe Bahnhof Roding entdeckten sie bei der Durchsicht des mitgeführten Koffers den Schlagring. Dabei handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand im Sinne des deutschen Waffengesetzes. Da jeglicher Umgang damit verboten ist, stellten die Beamten den Schlagring sicher. Auch wenn der Wahl-Regensburger zur seiner Verteidigung angab, den Schlagring wegen seiner geringen Körpergröße nur zur Selbstverteidigung dabei zu haben, erwartet ihn jetzt eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.


0 Kommentare